DA40 Diamond STAR

mit Garmin G1000 Glascockpit

Kennzeichen D-EFAM
Sitzplätze
4
Länge:
8.01 m
Spannweite:
11,94 m
Höhe:
1,97 m
Flächenfläche:
13,54 m²
MTOM
1150 kg
Triebwerk
Lycoming O-360 180 PS
Reisegeschwindigkeit:
135 KTAS (250 km/h)
Höchstgeschwindigkeit:
179 kt (331 km/h)
Die DA 40 Diamond Star ist ein viersitziges Leichtflugzeug, das von der österreichischen Firma Diamond Aircraft hergestellt wird.
Der Erstflug der noch mit einem Rotax-914-Antrieb ausgerüsteten DA 40 (DA 40V1) fand am 5. November 1997 statt. Im Juni 2000 folgte dann die erste Serienmaschine, die nach JAR/FAR-23 zugelassen ist. Das Flugzeug ist hauptsächlich aus faserverstärktem Kunststoff gebaut und ist für seine Wirtschaftlichkeit bekannt. Daher wird es oft als Schulungsflugzeug für die Ausbildung von Privat- sowie Berufspiloten eingesetzt.
Die DA 40 ist mit Standard-Instrumentierung sowie auch mit einem Glascockpit (Garmin G1000) lieferbar. Je nach Ausrüstung kann es für Sichtflug, Nachtflug oder Instrumentenflug zugelassen werden.
Angetrieben wird die DA 40 von einem 134 kW starken Lycoming 5,9-l-Vierzylinder-Boxermotor. Im Gegensatz zu ihrer kleinen Schwester, der Diamond DA20, die auch MoGas verwenden kann, muss die DA 40 mit AVGAS 100LL betrieben werden. Die Produktion der Standardversion findet inzwischen im Zweigwerk in Kanada statt.
Alternativ ist die DA 40 D erhältlich, welche mit einem Dieselmotor von Thielert ausgestattet ist. Die DA 40 D zeichnet sich durch einen günstigen Verbrauch bei einem hohen Drehmoment aus. Der Motor kann sowohl mit herkömmlichem Dieselkraftstoff als auch mit Kerosin in jeglichem Mischungsverhältnis betrieben werden. Die hohe Verfügbarkeit von Dieselkraftstoff und Kerosin in Europa spricht ebenfalls für die DA 40 D. Nach der Insolvenz des Motorenherstellers Thielert kündigte Diamond eine Eigenentwicklung durch die Tochter Austro Engine an. Am 8. April 2010 wurde die Variante DA 40 NG (New Generation) mit dem Motortyp AE300 von der EASA zertifiziert.
Die DA 40 XL stellt eine Luxusversion auf Basis der Standard DA 40, die DA 40 F mit Festpropeller eine vereinfachte preiswertere Version dar.